Besser planen - besser bauen - Werte schaffen

Energetische Fassadensanierung

Energieeinsparung und die Verbesserung des Wohnkomforts stehen im Vordergrund einer energetischen Fassadensanierung. Je geringer der U-Wert (Wärmedurchgangswert) der Wand, desto besser die Dämmwirkung. Das verwendete Dämmmaterial richtet sich nach der optischen Gestaltung der Außenverkleidung

 

Folgende Dämmstoffarten stehen zur Dämmung Ihrer Wand zur Verfügung:

  • WDVs

  • Holzfaserplatten

  • Mineralfaserdämmung

  • Steinwolle

  • Zellulose

  • Kalziumsilikatplatten

 

Schutz der bestehenden Fassade:

Um die bestehende Fassade optisch aufzuwerten und die darunterliegende zu schützen, besteht die Möglichkeit, eine neue Fassade vorzublenden. Diese wird als hinterlüftete Fassade ausgeführt und ermöglicht der bestehenden Fassade die austretende Feuchtigkeit abzugeben. Ob Holzoptik, Fachwerk, Fassadenplatten oder Putz, es stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

 

Ihr Vorteil:

Durch die Hinterlüftungsebene kann jederzeit eine neue oder zusätzliche Elektroinstallation verlegt werden und das ohne großen Aufwand.

VOILA_REP_ID=C1257D27:003FB56B